Prüfung zum 1.Kup

  • Gürtelfarbe: Rot
  • Vorbereitungszeit: mind. 96 TE und mind. 2 Monate

Theorie

  • Koreanische und deutsche Bezeichnung der gezeigten Techniken
  • Wettkampfregeln (Kampf und Poomsae) und Technikprinzipien
  • Trainingslehre

Grundtechniken

Beintechniken

KoreanischDeutschErläuterung
Miro chagi –
Tora yop chagi DGS
Twieo dubal dangsong ap chagi DGS(S.129)
Pandal chagi –
Tymio naeryo chagi DGS
Tora yop chagi dubon Paltung chagi DGS
Yop chagi area –
yop chagi momtong DGS
Momdollyo chagi –
Tymio tora dollyo chagi –
Momdollyo chagi DGS
Arae guduro makki DGS –
Ap chagi –
Tymio ap chagi –
Momtong an makki AGS
Beintechniken 1. Kup

Hand/Armtechniken

KoreanischDeutschErläuterung
Agwison Khaljaebi (S.146 B 9-2) Hand Hals
Pyonsonkkeut area jecho tzireugi (S.151 B 18-3)
Arae sonnal kodureo makki (vorwärts) –
Arae sonnal kodureo makki DGS

Genital Fingerstich
Hansonnal area makki AGS
Oesanteul makki JSS (S.163 B 11-1/11-2)
Sonnal an chigi – Arae sonnal makki (gleicher Arm)
Beintechniken 1. Kup

Stellungen

Steppübungen

Aus der Kampfstellung: Wechselstep, X-Step, Cut-Step mit oder ohne Partner

Pratzenübungen

  • Techniken und Variationen mit höherem Schwierigkeitsgrad

Einschrittkampf

  • 5 Aktionen rechts/links

Selbstverteidigung

  • Freie Abwehr von Angriffen aus der langen, mittleren Nahdistanz
  • Selbstverteidigung unter dem Aspekt der Raumnot
  • Abwehr von Überraschungsangriffen
  • (Waffenabwehr erst ab 15 Jahre!)

Form

Taegeuk Chil Jang / Überprüfungsform

Freikampfübungen

Freies Sparring ohne Aufgabenstellung

Bruchtest

Ein Bruchtest nach Wahl des Prüflings (ab 15 Jahren)
Es müssen verschiedene Techniken gezeigt werden